Login
Schlagwörter
Count per Day
  • 155Diese Seite:
  • 190312Seitenaufrufe gesamt:
  • 64Seitenaufrufe heute:
  • 31Seitenaufrufe gestern:
  • 805Seitenaufrufe letzte Woche:
  • 1399Seitenaufrufe pro Monat:
  • 80324Besucher gesamt:
  • 34Besucher heute:
  • 19Besucher gestern:
  • 241Besucher letzte Woche:
  • 539Besucher pro Monat:
  • 30Besucher pro Tag:
  • 0Besucher momentan online:
Umfrage

Wie findest du diese Seite?

View Results

Loading ... Loading ...

Chronik Teil 052: 1935

 

Seite 066

Seite 066-1935

Text Mitte oben:

Dirigenten – Wechsel
Durch eine Auseinandersetzung zwischen den Mitgliedern und dem Dirigenten, Freund Felsner legte dieser seinen Posten nieder, mit der Bemerkung, daß er, wenn wir einen besseren Dirigenten fänden, er lieber mitspielen wollte. Das tat er jedoch nicht, obschon wir in Kapellmeister Julius Dworzak den richtigen Leiter für unser Orchester bekamen.
Nun begann eine weitere Entwicklung des Orchesters unter der strammen Stabführung von Dworzak.

Text Mitte unten:
Fahrt zum „Tag der Zupfmusik“ am 19.-23. September 1935 in Köln am Rhein.
Zupfvereinigung Niedersachsen und Herforder Mandolinen-Orchester per Omnibus nach Köln und Königswinter-Drachenfels.

Bild Mitte:
Abfahrt mit dem Omnibus

Bild oben links:
Gruppenbild, im Hintergrund der Blick auf den Drachenfels

Bild unten links und unten rechts:
Gruppenbild vor dem Gasthof zum Godesberg „Zur Lindenwirtin (Ännchen)“

Bild oben rechts:
Gruppenbild an der Fähre (wahrscheinlich Königswinter)

 

Kommentieren